Du bist hier: Home > Alle Filme > Sleepy Hollow

Sleepy Hollow [1999]

  • New York 1799: Constable Ichabod Crane (Johnny Depp) wird, aufgrund seiner modernen Methoden der Verbrechensaufklärung und fragwürdigen... mehr
  • Originaltitel: Sleepy Hollow
  • Schauspieler: Johnny Depp, Christina Ricci, Miranda Richardson
  • Johnny Depp ist: Ichabod Crane
  • Regisseur: Tim Burton
  • Genre: Horror, Mystery

New York 1799: Constable Ichabod Crane (Johnny Depp) wird, aufgrund seiner modernen Methoden der Verbrechensaufklärung und fragwürdigen Denkweise, vom Richter (Christopher Lee) strafversetzt und wird nach Sleepy Hollow geschickt – einem kleinen abgelegenen Dorf, wo es seit kurzer Zeit zu unerklärlichen und grausamen Todesfällen kommt, die Crane aufklären soll. Drei Leichen wurden ohne Kopf aufgefunden. In Sleepy Hollow angekommen, erfährt Crane von der Legende des kopflosen Reiters (Christopher Walken), von dem die Dorfbewohner glauben, dass er die Todesfälle zu verantworten hat. Crane glaubt nicht an das Übernatürliche und tut die Geschichte als Aberglauben ab. Er ist der Meinung, dass es eine wissenschaftliche Erklärung für alles geben muss. Als es schließlich zu weiteren Morden kommt, bekommt Crane Hilfe von Katrina van Tassel (Christina Ricci), der Tochter des Bürgermeisters (Michael Gambon). Doch als er dem Reiter gegenübersteht, muss er mit Erschrecken feststellen, dass manche Geschichten doch über seinem Glauben an die Realität stehen…

Wie heißt der Titelsong? Wann kommt der Nachfolger?... Starte eine offene Unterhaltung, stelle eine Frage oder diskutiere mit anderen Besuchern über Sleepy Hollow.

Ganze Filmkritiken bitte nicht hier als Kommentar veröffentlichen, nutze dafür unser Filmritik Formular!
Nur so können wir Deine Filmbewertung für das Ranking zählen und Deine Filmkritik in der Übersicht auflisten.

Kritiken

  1. Du kennst Sleepy Hollow? Veröffentliche Deine eigene Filmkritik!
    >> Jetzt Kritik schreiben

  2.  Wertung: 10 von 10
    Mistress sagt:

    Eine Spannende Legende, bei der Köpfe rollen!

    Ein weiterer Klassiker, des faszinierenden Regisseurs, Tim Burton. Der Film handelt von der Legende des kopflosen Reiters. Im Jahr 1799 tobt in Sleepy Hollow ein Mörder, der seinen Opfern den Kopf abtrennt. Der Kriminologe Konstable Ichabod Crane soll die Morde aufklären, er selbst glaubt nicht an Unerklärliches bis ihm der Reiter selbst begegnet.

    Bereits in den ersten Minuten des Films rollen die ersten Köpfe, man befindet sich praktisch direkt in der Handlung und wird gefesselt an dem Interesse wer sich hinter dem Mörder verbirgt. Der Film vermittelt das 19 Jahrhundert sehr authentisch, Kleidung und Orte sind passend gewählt, alles im Film hat etwas Mythisches.

    Allgemein handelt es sich bei Sleepy Hollow um keine reine Horror Geschichte, Tim Burton versetzt dem ganzen, mit der Besetzung von Johnny Depp als Ichabod Crane, eine Komik die das ganze auflockert und noch mehr fesselt. Auch die Rolle der Tochter, des reichsten Mannes der Stadt, wird perfekt von Christina Ricci erfüllt, ihre mysteriöse Art lässt einiges was das ende angeht vermuten.

    Fazit: Es lohnt sich auf jeden Fall diesen Film anzuschauen, man fühlt sich durchgehend gut unterhalten.

  3.  Wertung: 8 von 10
    DaRkmesage sagt:

    Johnny Depp als cleverer Ermittler

    Der 1999 gedrehte Horrorfilm Sleepy Hollow war ein Kassenschlager. Diesen Erfolg verdankte der Film vor allem der Glanzleistung von Johny Depp.

    Im Film ermittelt der junge Polizist Ichabod Crane, der 1799 von der Metropole New York in das verschlafene Nest Sleepy Hollow versetzt wird, in einer Reihe von Morden, in denen den Opfern die Köpfe abgetrennt wurden, welche spurlos verschwanden.

    Crane ist über seine Versetzung alles andere als erfreut und geht e zunächst wissenschaftlich an die Fälle heran, wobei er die Geschichten über einen kopflosen Reiter, der des Nachts ausreitet, um seine Opfer zu jagen, zunächst ignoriert. Er muss jedoch sehr schnell feststellen, dass Wissenschaft und Logik nicht alles erklären.

    Tim Burton hat mit Sleepy Hollow einen Film erschaffen, der das Potential zu einem zeitloser Klassiker hat. Johnny Depp erfüllt seine Rolle als skeptischer Polizist sehr überzeugend und spielt alle anderen Akteure an die Wand. Trotz der Story um geköpfte Leichen und blutige Rituale ist der Film jedoch nichts für Splatter Fans.

    Fazit: Liebhaber des subtilen Grusels und Tim Burton Anhänger werden den Film von Anfang bis zum Ende genießen.

  4. 1 von 1 Leser fand die folgende Kritik hilfreich
  5.  Wertung: 9 von 10
    Aryn sagt:

    Der Mörder ohne Kopf und der Ermittler mit Köpfchen

    Einleiten möchte ich mit einem Zitat von Tim Burton:

    „Ich wollte einen Kopflosen gegen einen Kopflastigen anreiten lassen. Das Bewusste gegen das Unbewusste. Den Verstand gegen die Sehnsucht. Eine extrem gerade Metaphorik, wie sie wohl nur im Horrorfilm vorkommt.“

    Genau das ist Burton mit diesem Meisterwerk gelungen. Die Atmosphäre im ganzen Film ist düster. Man tut sich schwer andere Farben als Rot, Schwarz und Weiß zu sehen. Mag diese Erklärung auch sehr übertrieben sein gibt sie doch genau die Stimmung wieder, die erzielt werden sollte. Die Geschichte ist bis zum Ende nur schwer vorhersehbar und durch die Leistung von Depp, Ricci und Walken (um nur die drei Wichtigsten zu nennen) ist dies ein großartiges Stück Film geworden.

    Fazit: Auch wenn dieser Film schon fast 14 Jahre alt ist kann man nur sagen: Bitte mehr davon!

  6. 1 von 1 Leser fand die folgende Kritik hilfreich
  7.  Wertung: 8 von 10
    Fynn sagt:

    Kitschiges Horrormärchen mit rollenden Köpfen

    Im Jahr 1799 wird der Gendarm Ichabod Crane (Johnny Depp) in die Kleinstadt Sleepy Hollow entsandt, um dort eine Serie mysteriöser Morde aufzuklären. Mehrere Menschen wurden bereits auf brutale Weise enthauptet. Die Dorfbewohner glauben, dass es sich bei dem Täter um den “Kopflosen Reiter” (Christopher Walken) handelt.

    Der rationale Ichabod Crane glaubt nicht an solch übernatürliche Phänomene und will mit Hilfe der Wissenschaft eine andere Erklärung für die Mordserie finden. Unterstützung bei seinen Ermittlungen bekommt er von der liebreißenden Katrina van Tassel, die Tochter seines Gastgebers (Christina Ricci). Als er selbst Zeuge eines Mordes wird, gerät seine Überzeugung und Selbstsicherheit ins Wanken.

    Fazit: Ein absolutes Filmvergnügen für die treuen Fans von Tim Burtons grotesker und düsterer Welt mit fantastischen Kostümen, aufwendiger Szenerie und dem besonderen Quäntchen Humor.

  8.  Wertung: 9 von 10
    krushdude sagt:

    Schaurig schönes Horror Märchen

    Eine klassische amerikanische Legende im typischen Stil von Tim Burton. Die schaurige, düstere Stimmung wird durch die unverkennbare Musik von Danny Elfman untermalt und durch die Naivität und Menschlichkeit der Hauptfigur, dargestellt von Johnny Depp, aufgelockert. Ein untypischer Horrorfilm dessen Spannung nicht durch unnötige Schreckmomente oder dem “gleich passiert was”-Gefühl zerstört wird und dazu einlädt die Fantasie zu beflügeln.

    Fazit: Ein typisches, unverkennbares Meisterwerk drei großartiger Künstler der Moderne!

Jetzt Filmkritik schreiben

Schnell und Einfach: Veröffentliche deine Kritik in fünf einfachen Schritten. Keine Registrierung erforderlich.

  1. Film bewerten (auf Sterne klicken):
    Wertung
  2. Kurzer Titel zu deiner Kritik:


    z.B.: "Johnny Depp in seiner besten Rolle" oder "Spannend bis zur letzten Minute"

  3. Deine Filmkritik (mindestens 30 Wörter):

    Diese Kritik enthält Spoiler (was ist das?)
  4. Dein abschließendes Fazit in einem Satz:

  5. Dein Name und E-Mail (Webseite optional):



  6. Prüfe deine Eingaben jetzt nochmal auf Fehler und klicke dann rechts auf:
Autoren Bilder: Lade dein Profilbild bei Gravatar hoch um es zusammen mit deiner Filmkritik automatisch anzuzeigen!